Beiträge mit tag "Internet

Abmahnung – Droßmann gegen MTV II

2

Die Streitigkeiten mit MTV wegen einiger Spongebob-Persiflagen scheinen sich einfacher zu bereinigen, als zunächst gedacht.
Heute kam per Email die Vorabversion eines Schreibens der Rechtsabteilung. Dort heisst es:

“…haben wir erfreut zur Kenntnis genommen, dass Sie die […] Grafiken von ihrem WordPress-Blog […] entfernt haben…”

Kein Wort mehr von einer strafbewehrten Unterlassungserklärung oder sonstigen Forderungen.

Ich bin mal vorsichtig optimistisch und schätze, dass die Argumentation über die künstlerische Freiheit nebst Einschaltung eines Rechtsanwaltes gewirkt hat. Hoffentlich ist es nicht nur die Ruhe vor dem Sturm…aber das Schreiben enthält kein Wort von weiteren Schritten…

Moral: Bei Abmahnungen nicht sofort in Panik verfallen, unterschreiben und zahlen, sondern erstmal schauen, ob das alles so rechtens ist, wie es geschrieben steht..

cd

Abmahnung – Droßmann gegen MTV I

5

So, ein kleiner Statusreport, wie es mir in der Sache Droßmann gegen MTV ergeht.
Ich habe eine Weile mit meinem Rechtsanwalt konferiert und er bestätigt mich in meiner Ansicht, dass es sich im konkreten Falle um künstlerische Freiheit handelt, die sowohl nach Artikel 5 des Grundgesetzes, wie eben auch durch das UrhG abgesichert ist. Außerdem sind die Cartoons nicht einmal von mir selbst erstellt.
Ich habe nun MTV ein freundliches Einschreiben zurückgeschickt, indem ich die Argumentation noch etwas differenzierter beschreibe und die Unterzeichnung einer strafbewehrten Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung aufgrund der Sachlage verweigere. Ich versuche noch, mich außergerichtlich zu einigen und habe den Brief als Dialogangebot formuliert, mein Anwalt sagt aber, er sehe der Reaktion sehr gelassen entgegen und würde auch “in die zweite Runde” gehen… Liebe Bloggerkollegen, Ihr braucht nicht nur ein gutes CMS und einen guten Hoster, sondern auch eine gute Rechtsschutzversicherung…;)

Mal sehen wie MTV reagiert…ich fürchte, Mike Mitchell, Matsky.ru und Hurkunde, von dem ich den Link habe, werden eventuell auch ins Visier von Viacom / MTV geraten…

Für mich ist das aber eine Grundsatzfrage der Redefreiheit und der Frage, in welchem Rahmen Satire und Parodie möglich sind…
Ich werde sporadisch berichten, wie es nun weitergeht…

cd

Share

Abgemahnt – MTV mag mich offiziell nicht mehr, bleibt aber freundlich

12

Mir war schon langweilig. Von Ralf Maucher kam bisher nur heiße Luft und großes Geblubber und mehr nicht…eine kleine Kollision mit Sony hat sich völlig unproblematisch geregelt…ansonsten war es richtig ruhig an der Front…bis heute jedenfalls.

Die Rechtsabteilung von MTV Networks Germany hat mir vor einigen Tagen schon per Email angekündigt, wegen zweier Bilder mit Spongebob Schwammkopf drauf gegen mich vorzugehen, weil sie Ihr Urheberrecht (bzw. das von Viacom) dadurch verletzt sehen.

Es geht um die beiden Parodien hier und hier

(Direktlinks der Bilder sind bis zur Klärung der Sache sicherheitshalber offline).

Ich sehe das nicht als Urheberrechtsverletzung, da ich die Bilder nur verlinkt habe und es sich außerdem um Satire handelt, die nach §24 UrhG keiner Genehmigung durch den Rechteinhaber bedarf, sofern es sich bei ihr um ein eigenständiges Werk handelt…mal schauen, wie mein Anwalt das sieht und dann schauen, wohin die Reise geht. Im Falle einer Asterix-und-Obelix Satire hat der BGH bereits zugunsten des Beklagten entschieden… (BGH, 11.03.1993 – I ZR 263/91).

Man muss MTV zugutehalten, dass es sich hier nicht um die übliche Abzockabmahnung handelt, sondern um eine gebührenfreie (!) und freundlich-sachlich gehaltene Aufforderung, die Inhalte zu entfernen und eine Unterlassungserklärung zu unterzeichnen. Das ist sehr fair und eigentlich nicht übelzunehmen…aber die Rechtslage in diesem Fall ist für mich nicht eindeutig…ich bin für jeden juristisch fundierten Kommentar dankbar. Ich werde kein Schuldeingeständnis ohne Schuld leisten und das ist hier eben die Frage…

Es geht mir hier mehr um die Grundsatzfrage, denn wäre die Abmahnung legitim, hieße dass ja, dass jegliche Satire vom ursprünglichen Verfasser oder Schöpfer aus dem Netz gezogen werden könnte und das kann es ja nun wirklich nicht sein…

cd

Share

Für Sprachnazis: Der Blog oder das Blog?

9

Ich halte “DAS Blog” für richtig und schreibe dies auch immer hier. Ein Bloggerkollege aber wollte es genau wissen und hat nicht nur Twitter als Cloud befragt, sondern auch noch eine Umfrage gestartet. Und er ist nicht einmal Lehrer ;)

Meinungs-Blog : Der Blog oder Das Blog?

cd

Share

Hyperaktiver Marienkäfer

2

Wer mit hyperaktiven Kindern zu tun hat, wird die Problematik im folgenden Video, das ich bei Verhaltensoriginell gefunden habe, wiedererkennen ;)

Share

Eltern im Netz

22

EDIT 05.08.2011: Die Links funktionieren nun wieder. Danke an Krautchan.

Das Schlimmste neben Zeugern Jehovas, Katholiken und anderen Sekten, die einem grundsätzlich ihr Gutmenschentum an die Backe texten wollen, sind Elterninitiativen. Jeder Lehrer kennt sie – so gut wie jeder Lehrer hasst sie…die Frauengruppe, die in den USA schlicht “Soccer Moms” genannt wird. Noch recht jung, durch gut verdienenden Ehemann Hausfrau und viel zu viel Zeit darüber nachzudenken, wie man die Welt retten könnte. Dann wird mal schnell im Internet auf diversen Ratgeberseiten die eigene Paranoia geschürt und dieses dann fein mit Schmierblättern wie “Focus Schule” usw. abgeschmeckt und schon ist die fixe Idee da, man müsse die Kinder auf jeden Fall vor der nächsten Alieninvasion, der totalen Verblödung durch Müsliriegel, dem qualvollen Verenden durch zuwenig rechts-links-wechseldrehende Milchsäurebakterien oder vor tödlichen Unfällen beim unüberlegten Kaugummikauen in Einbahnstraßen beschützen. Schlimmstenfalls avanciert dieser Typus Mutter dann zur Schulpflegschaftsvorsitzenden und führt so schöne Dinge wie den Origami-Nachmittag, Friedensmärsche gegen den Krieg bewaffneten Konflikt in Afghanistan  oder ganzheitliches Gruppenkuscheln ein…oder auch die berüchtigten Sozialtrainings und andere Veranstaltungen, die alle Norwegerpulli-und-Birkenstock-Weltverbesserer magisch anziehen.
Und wenn das noch nicht reicht, gründet man eine Bürgerinitiative zur Rückfallprävention koksender Eichhörnchen auf Klassenfahrten oder so…
Wer angesichts dieser Exemplare auch nicht mehr weiss, ob er lachen oder weinen soll (ich habe beides aufgegeben, ich schiesse sofort scharf!), dem sei die folgende Seite empfohlen:

www.eltern-im-netz.net – Eltern gegen die mediale Verrohung der Jugend

Eigentlich ist die Seite als Satire geacht…aber irgendwie kann ich darüber nicht so recht lachen…die Artikel, wie beispielsweise das “Amok-Alphabet” oder “Überwachung im Kinderzimmer” sind einfach zu nah an der Realität…

cd

Share

Gunther von Hagens Body Shop – Jetzt auch für Zuhause

1

Ich hatte ja schon immer die Assoziation…immer wenn ich eine Filiale des “Body Shop” sehe, sehe ich im Geiste davor den Namen Gunther von Hagens…aus purem Zynismus ist nun Wirklichkeit geworden. Bald kann man Gunther von Hagens’ patentierte plastinierte Leichen auch online kaufen..ab dem 3. November 2010 gehts los

In Zukunft lasse ich mir den Dümmsten jedes Jahrganges für die Ewigkeit als Mahnmal plastinieren…so mit nem Schild “Hausaufgaben vergessen” oder “Konnte keine Vokabeln”. Das motiviert sicher zusätzlich zu dem präparierten Raben über meiner Bürotür…der heisst übrigens “Nevermore”…

cd

Share

Stuttgart 21 – Neue Gruppe auf Facebook

2

An meine apolitischen Genossen!

Die Debatte war bisher sehr einseitig. Es gab nur die Front der Befürworter von #s21 und die der Gegner von #s21. Das Gleichgewicht musste wiederhergestellt werden und so sah ich mich gezwungen, eine neue Gruppe auf Facebook zu eröffnen:

Stuttgart 21 ist uns scheissegal

Nun sind WIRKLICH alle Parteien vertreten…das ist Demokratie!

cd

Share

Stuttgart 21 auf Twitter

2

Herrlich…ein Klopper jagt den Nächsten…Realsatire pur..mein Favorit ist die Bezeichnung “Park-Taliban” als Bezeichnung für die Demonstranten ;-) “Twitterdemagoge” ist aber auch cool…

Liveticker aller tweets mit #s21 und #Stuttgart21: http://tweetchat.com/room/s21

Share

Kundenkontakt – Erst nachdenken!

1

Der Internetanbieter mit dem Rosa T schreibt mir sporadisch mit großer Freude, dass bei mir nun VDSL verfügbar sei. Nun ist bei mir das Problem, dass ich zwar schön grün, aber deswegen auch etwas ab vom Schuss wohne. Mein Haus liegt genau auf der Randzone zum VDSL- und sonstigem Ausbaugebiet, sodass bei mir seit Ewigkeiten maximal 3MBit gehen. Mit schöner Regelmäßigkeit lasse ich dann Sales Agents oder Vertreter auflaufen, indem ich sie den ganzen Papierkram machen lasse, nur damit sie nach einer Woche feststellen, dass es doch nicht geht..das habe ich schon desöfteren durchexerziert aber rosa T ist offensichtlich nicht lernfähig..naja…andere Anbieter sind noch schlechter, darum bin ich nach einer Odyssee wieder zurückgewechselt, da die Telekomiker die einzigen sind, die hier überhaupt ein DSL-Signal hinbekommen ;)

Letzte Woche war es dann wieder soweit…ein Brief im Kasten, der mir nun “endlich” VDSL versprach…ich also zum nächsten Außenposten gegangen, denen das Ding vor die Nase gehalten und den üblichen Sermon durchgezogen…natürlich wie immer Fehlanzeige…der Kundenbetreuer machte diesmal aber einen entscheidenden Fehler..er versuchte, mir krampfhaft noch Handyverträgr aufzuschwatzen…

Dann kam der Punkt, an dem ich endlich einhaken konnte…das Kassensystem hing….

Verkäufer: Kennen Sie das, wenn Sie ständig rausfliegen und sich neu anmelden müssen?
Ich: Ja, ich bin ja auch Kunde bei Ihnen!

Verkaufsgespräch beendet…

cd

Share
nach oben